Aarhus

Aarhus ist mit 313.580 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Dänemarks. Es liegt im Osten der Halbinsel Jütland. Die Stadt ist ein bedeutendes kulturelles und wirtschaftliches Zentrum der Region und verfügt über eine Reihe von Bildungs- und Kultureinrichtungen.

Die Stadt ist ein wichtiger Hafen an der Ostküste der Halbinsel Jütland und das Zentrum von Dänemarks größtem Naturhafen mit Einrichtungen für große Kreuzfahrtschiffe. Der Handel mit Deutschland und Schweden war ein dominierender Wirtschaftsfaktor in der Entwicklung der Stadt.

Die Stadt verfügt über eine vielfältige wirtschaftliche Basis mit einem großen Privatsektor und einem hohen Anteil ausländischer Investitionen. Aarhus ist ein gutes Beispiel für eine Stadt, in der Handel, Transport und Logistik in den letzten Jahrzehnten wichtige Wachstumssektoren waren.

Die Stadt ist ein bedeutendes kulturelles und wirtschaftliches Zentrum der Region und verfügt über eine Reihe von Bildungs- und Kultureinrichtungen.

Die Stadt ist ein wichtiger Hafen an der Ostküste der Halbinsel Jütland und das Zentrum von Dänemarks größtem Naturhafen mit Einrichtungen für große Kreuzfahrtschiffe. Der Handel mit Deutschland und Schweden war ein dominierender Wirtschaftsfaktor in der Entwicklung der Stadt.

Der Ort Aarhus an der Mündung der Au, woher der Name der Stadt stammt, ist seit der Zeit der Wikinger besiedelt. Neueste Ausgrabungen ergaben, dass die Stadt bereits vor über 1.200 Jahren im Jahre 770 gegründet wurde. Dadurch wurde herausgefunden, dass Aarhus 100 Jahre älter als angenommen ist und damit eine der ältesten Städte in ganz Nordeuropa. Aarhus war im 16. sowie im 17. Jahrhundert eine bedeutende Seehandelsstadt. Um 1850 wurde Aarhus zur größten und bevölkerungsreichsten Stadt in Jütland. 1928 wurde die 2. dänische Universität von Aarhus hier gegründet.

Siehe auch  Feigenbäume auf Bornholm

Für Urlauber und Besucher der Stadt sind besonders sehenswert das Freilichtmuseum „Den Gamle By“ (dt. die alte Stadt), die Marienkirche mit der Krypta, der Dom von Aarhus, das Rathaus aus dem Jahre 1941 mit einem 60 Meter hohen Glockenturm und der Botanische Garten der Stadt.

Wenn Sie Aarhus einen Besuch abstatten erkennt man, dass die Stadt relativ schnell gewachsen ist. Dadurch sind hübsche Fachwerkbauten und ältere Gebäude im Stadtbild eher selten zu sehen. Während einem Kurztrip oder Wochenendurlaub in Aarhus sollte man auf jeden Fall in den Universitätspark mit seinen zwei Seen. Hier treffen sich im Sommer viele Einheimische.

Bei einem Städtetrip nach Aarhus könnte man beispielweise auch das Schloss Marselisborg im Südwesten der Stadt von außen besichtigen. Dies ist im Sommer der Aufenthaltsort der Königsfamilie. Wenn die Königin hier verweilt, findet täglich um 12 Uhr die bei Touristen sehr beliebte Wachablösung statt. Der Schlosspark kann von allen Besuchern und Touristen umsonstbesichtigt werden, wenn die Königsfamilie gerade nicht im Haus ist.

Wirtschaftlich gesehen ist Aarhus das Handelszentrum von Jütland. Besonders die Maschinenindustrie und Textilindustrie sind die wichtigsten Wirtschaftszweige der Stadt. Über den Hafen von Aarhus werden hauptsächlich landwirtschaftliche Produkte verschifft, während Kohle und Eisen importiert werden. Aarhus ist zudem auch der Sitz der 2. größten Brauerei des Landes „Ceres“.

Seit Dezember 2007 ist Aarhus mit der Verbindung Berlin und Hamburg direkt an das deutsche ICE- Netz angeschlossen. Also sollte Ihrem Kurztrip in die Stadt Aarhus nichts mehr im Wege stehen.

Top Liste:

Aarhus Domkirke, eine über 900 Jahre alte Kirche. Die Kathedrale von Aarhus ist eine über 900 Jahre alte Kirche. Es ist eine lutherische Kirche, die im 12. Jahrhundert erbaut wurde. Es ist ein Brennpunkt der Stadt und ein Wahrzeichen.

Siehe auch  Neue Website zur Insel Mön

Die Altstadt, Mittelpunkt der Stadt und Wahrzeichen. Die Altstadt ist ein Mittelpunkt der Stadt und ein Wahrzeichen. Es ist eine mittelalterliche Stadt mit engen, verwinkelten Gassen aus dem 14. Jahrhundert.

Das ARoS Art Museum, ein Museum, das das zweitgrößte des Landes ist. Das ARoS Art Museum ist das zweitgrößte Museum des Landes. Es ist ein modernes Museum, das in einem riesigen Glaskegel untergebracht ist.

Das ARoS Planetarium, ein modernes Museum, das in einem riesigen Glaskegel untergebracht ist. Das ARoS Planetarium ist ein modernes Museum, das in einem riesigen Glaskegel untergebracht ist. Es ist ein riesiges Planetarium mit einer Planetariumskuppel.

Lego House, ein riesiges Planetarium mit Planetariumskuppel. Lego House ist ein riesiges Planetarium mit einer Planetariumskuppel. Es ist ein Haus, das aus mehr als 5 Millionen Legosteinen gebaut wurde.

Top Dinge, die man unternehmen kann:

Die Top 5 Aktivitäten in Dänemark in Aarhus sind:

1) Besuchen Sie die Dänische Nationalgalerie

2) Besuchen Sie das Moesgard-Museum 3) Besuchen Sie das ARoS Aarhus Art Museum 4) Besuchen Sie das Historische Museum von Nordjütland 5) Besuchen Sie das ARoS Aarhus Art Museum

1) Besuchen Sie die Dänische Nationalgalerie – Die Dänische Nationalgalerie ist das nationale Kunstmuseum Dänemarks. Es befindet sich in der Ny Carlsberg Glyptotek in Kopenhagen, auch bekannt als Carlsberg Glyptotek.

2) Besuchen Sie das Moesgard Museum – Das Moesgard Museum ist ein Naturkundemuseum in Silkeborg, Dänemark.

3) Besuchen Sie das ARoS Aarhus Art Museum – Das ARoS Aarhus Art Museum ist ein Kunstmuseum in Aarhus, Dänemark.

4) Besuchen Sie das Nordjütländische Historische Museum – Das Nordjütländische Historische Museum ist ein Museum, das die Geschichte Nordjütlands erzählt.

Siehe auch  Dänemark Tourismus weiter im Aufwind

5) Besuchen Sie das ARoS Aarhus Art Museum – Das ARoS Aarhus Art Museum ist ein Kunstmuseum in Aarhus, Dänemark.

Schreibe einen Kommentar

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.