Tagesausflug nach Kopenhagen

Wenn Sie sich für Architektur interessieren, haben Sie in Kopenhagen die Qual der Wahl. Die Stadt beherbergt eine Reihe von ikonischen Gebäuden, darunter das Königlich Dänische Opernhaus und die Liebfrauenkirche. Wenn Sie auf der Suche nach etwas Besonderem sind, besuchen Sie unbedingt den Kopenhagener Street Food-Markt, auf dem Sie eine Vielzahl traditioneller dänischer Gerichte probieren können.

Keine Reise nach Kopenhagen wäre komplett ohne einen Besuch der berühmten Statue der kleinen Meerjungfrau. Die Statue befindet sich im Hafen und ist ein großartiger Ort, um ein paar Fotos zu machen. Kopenhagen beherbergt auch eine Reihe von Museen, darunter das Nationalmuseum von Dänemark, das auf jeden Fall einen Besuch wert ist.

Egal, ob Sie sich für Geschichte oder Kultur interessieren oder einfach nur einen Tag in einer schönen Stadt verbringen möchten, Kopenhagen ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Kopenhagen Sehenswürdigkeiten

Kopenhagen ist eine wunderschöne Stadt, in der es viel zu sehen und zu tun gibt. Als Hauptstadt von Dänemark ist es nicht überraschend, dass es eines der beliebtesten Touristenziele des Landes ist. Wenn Sie Kopenhagen besuchen, sollten Sie sich unbedingt einige der folgenden Sehenswürdigkeiten ansehen:

Der Botanische Garten

Der Botanische Garten befindet sich im Zentrum von Kopenhagen. Der Garten erstreckt sich über eine Fläche von 10 Hektar und ist besonders für seine umfangreiche Sammlung historischer Gewächshäuser bekannt, die aus dem Jahr 1874 stammen. Der Garten ist für die Öffentlichkeit zugänglich und manchmal auch nachts geöffnet. Der Botanische Garten wurde erstmals im Jahr 1600 gegründet, aber er wurde zweimal verlegt, bevor er schließlich seinen aktuellen Standort im Jahr 1870 erhielt. Der Garten enthält über 13.000 Arten und ist in verschiedene Abschnitte unterteilt, darunter: Dänische Pflanzen (600 Arten), mehrjährige Pflanzen (1.100 Arten), einjährige Pflanzen (1.100 Arten), Felsengärten mit Pflanzen aus bergigen Gebieten in Zentral- und Südeuropa und ein Koniferenhügel, der mit Nadelbäumen bepflanzt ist. Eine der neuesten Ergänzungen ist ein Rhododendron-Garten. Der Garten verfügt über 27 Gewächshäuser. Das bemerkenswerteste ist das alte Palmenhaus aus dem Jahr 1874, das 16 Meter hoch ist und schmale, gusseiserne Wendeltreppen hat, die zu einem Durchgang oben führen.

Die Kleine Meerjungfrau

Die Statue der kleinen Meerjungfrau ist eines der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt. Basierend auf dem Märchen von Hans Christian Andersen ist die Statue zu einem Symbol von Kopenhagen geworden und auf jeden Fall einen Besuch wert.

Wenn Sie ein Fan von Architektur sind, werden Sie es genießen, die vielen historischen Gebäude der Stadt zu erkunden. Zu den Höhepunkten zählen das Schloss Christiansborg, das Schloss Amalienborg und das Schloss Rosenborg.

Kopenhagen beherbergt eine Reihe ausgezeichneter Museen, wie das Nationalmuseum von Dänemark, das Dänische Museum für Kunst und Design und die Nationalgalerie von Dänemark.

Keine Reise nach Kopenhagen wäre komplett, ohne etwas Zeit in den Tivoli Gardens, dem ältesten in Betrieb befindlichen Vergnügungspark der Welt, zu verbringen. Tivoli Gardens liegt im Zentrum der Stadt und ist der perfekte Ort, um eine Pause vom Sightseeing zu machen und einige lustige Fahrgeschäfte und Attraktionen zu genießen.

Kopenhagen Tipps

Angenommen, Sie möchten Tipps für einen Tag in Kopenhagen: Das ist mein persönlicher Reisebericht.

Kopenhagen, eine Stadt, die mit ihrer malerischen Kulisse und lebendigen Kultur verzaubert, hat mir bei meinem Besuch unvergessliche Erlebnisse beschert. Hier sind einige Höhepunkte, die jeder Reisende erleben sollte:

  1. Morgenspaziergang am Nyhavn: Der Tag begann mit einem Spaziergang entlang des farbenfrohen Hafenviertels Nyhavn. Die bunten Häuser, die historischen Schiffe und das sanfte Plätschern des Wassers schufen eine fast magische Atmosphäre. Dieser Ort ist nicht nur ein perfekter Fotospot, sondern auch ein Fenster in die reiche Geschichte Kopenhagens.
  2. Fahrradtour durch die Stadt: Kopenhagen ist bekannt für seine Fahrradfreundlichkeit. Eine geführte Radtour bot mir die Möglichkeit, die Stadt aus einer lokalen Perspektive zu erkunden. Besonders beeindruckend war die Fahrt durch das alternative Viertel Christiania, bekannt für seine einzigartige Lebensweise und die bunten Graffitis.
  3. Kulinarische Entdeckungen: Ein Highlight meiner Reise war das Mittagessen im Torvehallerne, einem lebhaften Marktplatz mit einer Vielzahl von Ständen, die alles von traditionellen Smørrebrød bis hin zu modernen dänischen Delikatessen anbieten. Die Frische und Qualität der Zutaten, kombiniert mit der Kreativität der Köche, machten jede Mahlzeit zu einem kulinarischen Erlebnis.
  4. Besuch des Tivoli-Gartens: Am Abend besuchte ich den berühmten Tivoli-Garten, einen der ältesten Freizeitparks der Welt. Die Mischung aus nostalgischen Fahrgeschäften, wunderschönen Gärten und modernen Attraktionen bietet Unterhaltung für jeden Geschmack. Die glitzernden Lichter und die lebhafte Atmosphäre machten es zu einem perfekten Abschluss eines erlebnisreichen Tages.
  5. Einblick in die dänische Designwelt: Ein unerwartetes Highlight war der Besuch im Designmuseum Dänemark. Die Ausstellungen von Möbeln, Kunsthandwerk und Industriedesign boten einen faszinierenden Einblick in die Welt des dänischen Designs, das Funktionalität und Ästhetik auf einzigartige Weise verbindet.
Siehe auch  Kopenhagen für Amerikaner - Dos and Don`ts

Diese persönlichen Erlebnisse zeigen, dass Kopenhagen weit mehr als nur eine touristische Destination ist. Es ist eine Stadt, die mit ihrer Kombination aus Geschichte, Kultur und modernem Flair jeden Besucher in ihren Bann zieht. Ich hoffe, dass diese Einblicke Ihnen helfen, Ihre Reise nach Kopenhagen unvergesslich zu gestalten.

Weitere Tipps für einen ausgefüllten Tag in Copenhagen

Detaillierte Reisetipps für Ihren Tagesausflug nach Kopenhagen

Ein Tag in Kopenhagen kann unglaublich aufregend sein, wenn Sie wissen, wo Sie hingehen und was Sie tun sollen. Hier sind einige maßgeschneiderte Tipps, um das Beste aus Ihrem Tagesausflug zu machen:

  1. Frühstart am Rundetårn: Beginnen Sie Ihren Tag mit einem Besuch des Rundetårn (Runden Turms) für einen atemberaubenden Panoramablick auf die Stadt. Der frühe Besuch hilft, die Menschenmassen zu vermeiden und bietet ein ruhiges Erlebnis.
  2. Fika-Pause: Gönnen Sie sich eine traditionelle dänische Fika-Pause in einem der vielen gemütlichen Cafés. Probieren Sie unbedingt ein Stück traditionellen dänischen Kuchen oder ein Wienerbrød (dänisches Gebäck).
  3. Stadtrundgang: Nehmen Sie an einem geführten Spaziergang teil, um die versteckten Juwelen Kopenhagens zu entdecken. Lokale Führer bieten oft Einblicke in die Geschichte und Kultur, die Sie in keinem Reiseführer finden.
  4. Mittagessen in der Papirøen: Für das Mittagessen empfehle ich die Street Food-Markthalle auf der Papirøen (Papierinsel). Hier finden Sie eine vielfältige Auswahl an Speisen aus aller Welt, mit einem schönen Blick auf das Wasser.
  5. Besuch im Schloss Rosenborg: Verbringen Sie den Nachmittag im Schloss Rosenborg, wo Sie die dänischen Kronjuwelen und prächtig eingerichtete Räume bestaunen können. Der angrenzende Garten ist perfekt für einen entspannten Spaziergang.
  6. Shopping in Strøget: Nutzen Sie die Gelegenheit, in der längsten Fußgängerzone Europas, Strøget, einzukaufen. Neben internationalen Marken finden Sie hier auch lokale dänische Designgeschäfte.
  7. Kulturelles Erlebnis im Nationalmuseum: Falls Sie sich für Geschichte und Kultur interessieren, ist das Nationalmuseum ein Muss. Es bietet eine umfassende Darstellung der dänischen Geschichte und Kultur.
  8. Abendessen im Kødbyen: Beenden Sie Ihren Tag im angesagten Fleischerviertel Kødbyen, das eine Vielzahl von Restaurants und Bars für ein authentisches kulinarisches Erlebnis bietet.
  9. Spaziergang an der Uferpromenade Langelinie: Zum Abschluss Ihres Tages empfehle ich einen entspannenden Spaziergang entlang der Uferpromenade Langelinie, um die berühmte Kleine Meerjungfrau-Statue zu besichtigen.

Mit diesen Tipps erleben Sie einen Tag in Kopenhagen, der sowohl kulturell bereichernd als auch unterhaltsam ist. Jeder Punkt auf dieser Liste bietet Ihnen die Möglichkeit, in die einzigartige Atmosphäre der Stadt einzutauchen und unvergessliche Erinnerungen zu sammeln.

Geheime Schätze Kopenhagens: Ein Insider-Erlebnis

Kopenhagen ist bekannt für seine berühmten Sehenswürdigkeiten, aber die wahre Essenz der Stadt findet man oft in den weniger bekannten, versteckten Ecken. Hier sind einige einzigartige Orte und Erlebnisse, die Ihren Besuch in Kopenhagen unvergesslich machen:

  1. Das verborgene Café „Det Lille Apotek“: Tief in den Gassen der Altstadt finden Sie „Det Lille Apotek“, das älteste Restaurant Kopenhagens, das seit 1720 besteht. Hier können Sie in einem historischen Ambiente traditionelle dänische Gerichte genießen, die Geschichten aus vergangenen Zeiten erzählen.
  2. Die geheime Kunstszene von Nørrebro: Nørrebro ist bekannt für seine vielfältige Kultur und Kunstszene. Besuchen Sie die unabhängigen Galerien und Ateliers, die oft von aufstrebenden lokalen Künstlern betrieben werden. Ein verstecktes Juwel ist die „Galerie Wolfsen“ mit zeitgenössischer Kunst, die zum Nachdenken anregt.
  3. Eine verborgene Oase: Die Bibliotekshaven: Entfliehen Sie dem Trubel der Stadt in der Bibliotekshaven, einem versteckten Garten hinter der Königlichen Bibliothek. Dieser friedliche Ort ist perfekt, um sich zu entspannen und die Architektur des „Schwarzen Diamanten“ zu bewundern.
  4. Der geheime Strand: Amager Strandpark: Nur eine kurze Fahrt vom Stadtzentrum entfernt, bietet Amager Strandpark einen ruhigen Strand mit Blick auf die Öresundbrücke. Ein perfekter Ort für ein Picknick oder um den Sonnenuntergang zu beobachten.
  5. Die verborgene Geschichte im „Gammel Strand“: Gammel Strand mag heute ein belebter Ort sein, aber seine Geschichte reicht weit zurück. Es war einst ein Fischmarkt und spielt eine wichtige Rolle in der maritimen Geschichte Kopenhagens. Ein Spaziergang entlang dieses historischen Ufers ist eine Reise in die Vergangenheit.
  6. Das geheime Juwel, die Assistens Kirkegård: Dieser Friedhof ist nicht nur die letzte Ruhestätte berühmter Persönlichkeiten wie Hans Christian Andersen, sondern auch ein wunderschöner Park. Die ruhige Atmosphäre macht ihn zum idealen Ort für eine nachdenkliche Pause.
Siehe auch  Radfahren auf der Insel Møn
Booking.com
Baden an der Islands Brygge

Nicht weit weg von der Insel Mön liegt die dänische Hauptstadt Kopenhagen. Sollten Sie länger auf Mön sein, bietet sich ein Ausflug in die Metropole an.

Wer eine Reise macht, der möchte auch was erleben und vor allem auch mehr von einer Stadt sehen. Hierfür eignet sich Kopenhagen bestens, denn in der traditionsreichen Stadt gibt es so allerhand zu sehen. Daher sollte man sich auch schon vorher überlegen, was man besichtigen möchte, denn so ein Tagesausflug kann schnell vorbei sein. Damit jeder schneller in der Stadt vorankommt, kann dort an allen Bahnhöfen, Hotels, Touristenzentrum und selbstverständlich auch über das Internet eine CPHCard erstehen. Mit dieser Karte sind dann die öffentlichen Verkehrsmittel und Besuche in bis zu 60 Museen frei, oder jeder der so eine Karte besitzt erhält eine Ermäßigung. So eine Karte gibt es schon für einen Tag, höchstens für drei Tage, denn so kann dann auch noch Geld gespart werden, das dann am Ende der Tour vielleicht noch in einem Lokal ausgegeben werden kann.

Zu einer der Sehenswürdigkeiten von Kopenhagen gehört die Meerjungfrau. Dies Skulptur ist ja mittlerweile schon weltberühmt. Seit 2006 gibt es noch eine Schwester von der kleinen Meerjungfrau. Allerdings ist diese weitaus größer und nennt sich die genmanipulierte Meerjungfrau und ist etwa einen Kilometer von der kleinen Schwester zu bewundern. Selbstverständlich unterscheidet diese sich vollkommen von der schönen kleinen Schwester und bietet einen krassen Kontrast zu der kleinen Schwester.

Buchtipp: MARCO POLO Reiseführer Kopenhagen: Reisen mit Insider-Tipps. Mit EXTRA Faltkarte & Cityatlas

Allerdings hat Kopenhagen noch viel mehr zu bieten, wie zum Beispiel die wunderschönen Giebelhäuser in den engen Gassen. Auch kommt man vom Rathausplatz direkt bis zum Schlossplatz und den beiden Schlössern Amalienburg und Rosenburg. Es lohnt sich auch einfach einmal so durch die engen Gassen zu schlendern, und sich von dem Flair verzaubern zu lassen. Vielleicht möchte der eine oder andere auch einmal eine kleine Rast in einen der vielen Lokalen einlegen. Denn gut zu Fuß sollte man dann beim Erkunden schon sein, denn es gibt ja auch noch den inneren Hafen zu besichtigen.

Wer aber lieber auch einmal einfach ein wenig Ruhe möchte, kann diese an einem der vielen Seen die im Nordwesten liegen, diese finden. Aber auch eine Inselbesichtigung kann im Südwesten gemacht werden. Eine dieser Inseln Slotsholmen, wo die Siedlung von Absalon ursprünglich war. Auch kann Christianshavn besichtigt werden, wo Christian IV im 17. Jahrhundert Siedlungen für Händler und Seefahrer errichten ließ. Diese wurden mit Steuererleichterungen angelockt, dass diese sich dort niederließen.

Selbstverständlich muss sich auch in Kopenhagen niemand mit einer Karte bewaffnen, denn es gibt auch ein reichliches Angebot an Stadtrundfahrten oder auch Stadtführungen. Dies ist die schnellste und einfachste Art eine fremde Stadt ein wenig besser kennenzulernen. Gerade bei einem ersten Besuch sollte dies jeder in Anspruch nehmen. Danach kann dann entschieden werden, was man sich doch noch näher anschauen möchte. So bekommt man dann auch wirklich das zu sehen, was sich lohnt. Vor allem aber hat man dann auch den Ãœberblick und kann dann gezielt das eine oder andere genauer betrachten. Denn so ein Tagesausflug soll ja richtig Spaß machen und nicht in Stress ausarten. Wer Kinder dabei hat, kann ja auch noch den Tivoli-Vergnügungspark besuchen. Danach sind dann alle Müde und freuen sich beim gemütlichen Ausruhen.

Rollender Eisverkauf an der Islands Brygge
Frederiksberg Schloss und Garten
Shopping in Kopenhagen

Unterkünkte im Kopenhagen

Wir haben Ihnen hier einige Unterkünfte in Kopenhagen zusammengestellt, die für eine Städtereise in Frage kommen. Es handelt sich um Hotels, Bed & Breakfast Pensionen etc.

Angenommen, Sie möchten Tipps für einen Tagesausflug in Kopenhagen, wo Sie übernachten können, hier sind ein paar Ideen.

Wenn Sie nach einer Unterkunft suchen, die zentral gelegen und in der Nähe von öffentlichen Verkehrsmitteln liegt, dann ist das Andersen Hotel möglicherweise eine gute Option für Sie. Das Hotel befindet sich in der Nähe des Hauptbahnhofs, dem wichtigsten Knotenpunkt für öffentliche Verkehrsmittel in der Stadt. Es ist auch nur wenige Gehminuten von vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt entfernt, darunter die Tivoli-Gärten und die Stroget, Kopenhagens Haupteinkaufsstraße.

Wenn Sie nach einer preisgünstigeren Option suchen, sollten Sie einen Aufenthalt im Danhostel Copenhagen City in Betracht ziehen. Dieses Hostel liegt etwas weiter vom Stadtzentrum entfernt, aber es ist immer noch in Gehweite zu vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Es ist auch nur eine kurze Busfahrt vom Hauptbahnhof entfernt.

Siehe auch  Mit dem Wohnmobil nach Dänemark

Wenn Sie schließlich nach einer Unterkunft suchen, die etwas einzigartiger ist, dann sollten Sie vielleicht das Copenhagen Admiral Hotel in Betracht ziehen. Dieses Hotel befindet sich in einem alten Lagerhaus der Marine und wurde in ein Hotel umgewandelt. Es liegt in der Nähe des Hafens und ist nur einen kurzen Spaziergang vom Stroget und den Tivoli-Gärten entfernt.

Mitbringsel aus Kopenhagen – Wichtig!

Egal, ob Sie ein Tourist sind, der die Stadt erkundet, oder ein Einheimischer, der ein Mitbringsel für Freunde oder Familie sucht, Kopenhagen ist ein wunderbarer Ort, um einzigartige Mitbringsel zu finden. Die Stadt ist voller kleiner Boutiquen und spezieller Läden, die alles von traditionellen dänischen Souvenirs bis hin zu modernen Designstücken anbieten.

Wenn Sie nach einem besonderen Geschenk suchen, das Ihren Lieben eine Freude macht, dann sind Sie hier genau richtig. Die meisten Besucher werden zuerst an Strøget, der berühmten Einkaufsstraße, vorbeikommen. Hier finden Sie eine Vielzahl von Geschäften, die alles von traditionellen dänischen Souvenirs bis hin zu modernen Designstücken anbieten.

Einige der beliebtesten Mitbringsel sind dänische Porzellanfiguren, handgefertigte Holzspielzeuge und handgemachte Schokolade. Wenn Sie nach etwas Besonderem suchen, können Sie auch handgemachte Schmuckstücke, handgearbeitete Textilien und andere einzigartige Geschenke finden. Ein weiterer beliebter Ort, um Mitbringsel zu kaufen, ist das Torvehallerne Marktgelände. Hier finden Sie eine Vielzahl von Ständen, die alles von frischem Obst und Gemüse bis hin zu handgemachten Geschenken anbieten. Es ist ein großartiger Ort, um einzigartige Mitbringsel für Ihre Lieben zu finden.

Ein weiterer Ort, an dem Sie einzigartige Mitbringsel finden, ist der Papirøen Markt. Dieser Markt befindet sich in der Nähe des Hafens und bietet eine Vielzahl von handgemachten Geschenken und Souvenirs. Hier können Sie alles von handgemachten Schmuckstücken bis hin zu handgefertigten Holzspielzeugen finden. Wenn Sie nach einem einzigartigen Mitbringsel suchen, das Ihren Freunden oder Familienmitgliedern eine Freude machen wird, dann sollten Sie auch einen Besuch im Hay House machen. Dieser Laden befindet sich in der Nähe des Königlichen Palastes und bietet eine Vielzahl von modernen Designstücken und einzigartigen Geschenken.

Wenn Sie nach einem einzigartigen Mitbringsel suchen, das Ihren Lieben eine Freude machen wird, dann sollten Sie einen Besuch in Kopenhagen machen. Die Stadt ist voller kleiner Boutiquen und spezieller Läden, die alles von traditionellen dänischen Souvenirs bis hin zu modernen Designstücken anbieten. Egal, wonach Sie suchen, Sie werden auf jeden Fall etwas finden, das Ihren Freunden oder Familienmitgliedern eine Freude machen wird.

So einfach reisen Sie an

Tagesausflug von Warnemünde nach Kopenhagen mit Scandlines

Ein Tagesausflug von Warnemünde nach Kopenhagen bietet eine aufregende Gelegenheit, die dänische Hauptstadt zu entdecken. Der Beginn der Reise ist ein Erlebnis für sich, da Sie die malerische Ostsee mit der Scandlines Fähre überqueren. Von Warnemünde aus erreichen Sie den Fährhafen in Rostock, von wo aus die Fähre nach Gedser in Dänemark ablegt. Die Überfahrt dauert etwa 2 Stunden und bietet eine entspannende Pause mit atemberaubenden Ausblicken auf die Ostsee. Nach Ihrer Ankunft in Gedser können Sie die gut ausgebaute Zugverbindung nutzen, um direkt ins Zentrum von Kopenhagen zu gelangen. Dieser nahtlose Übergang von der See- zur Landreise ermöglicht es Ihnen, die Höhepunkte Kopenhagens – von der historischen Altstadt bis zum lebendigen Nyhavn – an einem Tag zu erleben, bevor Sie am Abend die gleiche Route für die Rückreise nutzen.

Tagesausflug von Hamburg nach Kopenhagen mit Scandlines

Von Hamburg aus bietet sich ein Tagesausflug nach Kopenhagen als ein spannendes Unterfangen an. Der Schlüssel zu diesem Abenteuer ist die Nutzung der Scandlines Fähre, die eine einzigartige Kombination aus Reisekomfort und malerischen Aussichten bietet. Sie starten Ihre Reise mit einer Fahrt nach Puttgarden, dem deutschen Fährhafen, der regelmäßige Überfahrten nach Rødby in Dänemark anbietet. Die Fährfahrt mit Scandlines dauert etwa 45 Minuten und ist eine angenehme Unterbrechung der Reise, bei der Sie sich entspannen und die frische Seeluft genießen können. Nach der Ankunft in Rødby ist es ein einfacher Weg nach Kopenhagen, entweder mit dem Zug oder mit dem Auto. Die direkte Zugverbindung bringt Sie in das Herz von Kopenhagen, wo Sie die vielfältigen Sehenswürdigkeiten der Stadt erkunden können. Nach einem Tag voller Entdeckungen und Erlebnisse kehren Sie auf der gleichen Route nach Hamburg zurück, bereichert um unvergessliche Eindrücke von Dänemarks charmanter Hauptstadt.

Schreibe einen Kommentar

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.