Bodum Blå – orgineller als das Orginal

Eine winzige blaue Dekoration. Aber eine, die das Wasser trennte, das gute Leben demokratisierte und insbesondere ein neues Bild von Frauen zeichnete. Es wurde in einem kreativen Prozess geschaffen, der die Grenzen des konventionellen Designs überschritt und in einem poetischen Strich einen neuen radikalen Minimalausdruck hervorbrachte.

Es ist das Geschirr Blå.

Entworfen von Grethe Meyer 1965 und jetzt von Bodum neu aufgelegt.

Blå – Origineller als das Original

Ursprünglich hatte sich Grethe Meyer vorgestellt, dass das Blå Geschirr aus Porzellan hergestellt werden sollte. Aber aus finanziellen Gründen wurde es bereits 1965 in Faiance hergestellt. Jetzt, mehr als ein halbes Jahrhundert später, stellt Bodum das Blå Geschirr wieder in Produktion. Und diesmal aus strapazierfähigem und exklusivem Porzellan. So wie es sein sollte.

Ein tägliches Vergnügen

Grethe Meyer wollte, dass ihre Designs minimalistisch sind und ein tägliches Vergnügen für ihre Benutzer sind. Praktisch in der Küche und schön auf dem Tisch. Das Geschirr ist durchdacht gestaltet und platzsparend, da alle Teile gestapelt und mit unterschiedlichen Funktionen verwendet werden können.

In ihren eigenen Worten:

„Entwerfen für Menschen ist das, was wirklich zählt. Das ist meine Bindung. Entwerfen ist auch die tiefste menschliche Beziehung: meine Liebe durch die von mir entworfenen Objekte an andere weitergeben zu können.“

>> Link zu Bodum (keine Werbung)

Siehe auch  Jütland senkt die Preise für den August

Schreibe einen Kommentar

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.