Caspar David Friedrich auf Mön

Kreidefelsen auf Rügen - Caspar David Friedrich
Caspar David Friedrich war einer der bedeutendsten Mal der deutschen Frühromantik. Er hatte sich besonders auf reizvolle Landschaften spezialisiert und konnte Licht und Wolken in Perfektion auf die Leinwand bringen. Am berühmtesten ist sicherlich sein „Kreidefelsen auf der Insel Rügen“.

Nur wenige wissen, dass der 1774 in Greifswald geborene Künstler von 1794 bis 1798 in Kopenhagen an der königlichen Kunstakademie die Malerei studierte. Greifswald war damals schwedisch und unterhielt ein freundschaftliches Verhältnis zur Partnerstadt Kopenhagen.

Booking.com

In Kopenhagen konnte man zu damaliger Zeit kostenlos studieren. Auf seinen Wegen von Greifswald nach Kopenhagen und zurück bereiste er immer wieder auch die Insel Mön und ließ sich von der Schönheit der Kreidefelsen inspirieren. Hier entstanden einige seiner schönsten Skizzen, vorerst noch reine Zeichnungen und die Idee für großartige Kreidefelsen-Gemälde.

Foto: Wikimedia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.