Golf spielen auf der Insel Møn

Mön Golf Center
Wo auf der Insel Møn kann man Golf spielen?

Dass man in den skandinavischen Ländern sehr viele Golfplätze vorfindet, dürfte unter Golfern bekannt sein. Dass sie zudem auch noch sehr gut gepflegt und teilweise sehr kreativ gestaltet sind, dies sind auch bekannte Fakten. So findet man auf der beschaulichen Ferieninsel Møn, die in der Ostsee liegend zu Dänemark gehört, einen wunderschönen Golfplatz mit einem reichhaltigen Angebot für alle Golfer.

Nur 150 Meter östlich der Ortschaft Keldby liegt das Møn Golf Center. Der Platz dieses Centers bekommt seinen individuellen Touch durch seine Lage am östlichen Ausläufer des Stege Nor. Dies ist ein relativ großer Binnensee auf der Insel Møn, welcher aus der Stege Bugt (Stege-Bucht) gespeist wird.

Für welche Spieler ist der Platz gemacht?

Ganz kurz gesagt: Für alle – Auf dem Platz des Møn Golf Centers gibt es zahlreiche Angebote für Spieler jeden Alters und jedweder Golferfahrung.

Für Kinder gibt es ein spezielles Kursangebot, mit dessen Hilfe sie den Golfsport erlernen können. Dieser Kurs ist allerdings für Gruppen gemacht und beinhaltet sowohl die Ausstattung der Kinder mit Golfausrüstung als auch Kost und Unterbringung in Gebäuden der umliegenden touristischen Partner des Centers.

Des Weiteren werden auch Lehrkurse für Erwachsene angeboten. Diese sind als Zwei-Tages-Angebot oder Drei-Tages-Angebot buchbar. Sie beinhalten – ähnlich wie bei den Kinderkursen auch – die Ausstattung mit Golfausrüstung, die Verpflegung und die Unterbringung. Allerdings wird mehr Wert auf theoretische Unterweisungen und Instruktionen gelegt, was aber nicht bedeutet, dass die Spielzeit zu kurz kommt.

Neben den Kursen für Groß und Klein gibt es natürlich auch die Möglichkeit als Gastspieler auf den Rasen des Møn Golf Centers gehen zu können. Die aktuellen Tarife zur Nutzung und weitere Informationen rund um das Center und den Platz findet man unter moengolfcenter.dk oder kann sie unter der Nummer 0045 55813260 erfragen.

Wer sich allerdings einem spezielleren Golfvergnügen widmen möchte, und die im deutschsprachigen Raum eher weniger bekannte Golf-Unterart Krolf – auf Crolf genannt – spielen möchte, der wird im Møn Golf Center nicht zu kurz kommen. Zwar wurde diese Mischart aus Golf und Krocket, die in hiesigen Ländern eher mit Krocket- oder Feldhockeyschlägern gespielt wird, vor allem in Dänemark populär, dennoch ist dieser Platz mit diesem Angebot eher eine Ausnahme.

Das exklusive Angebot des Møn Golf Centers wird abgerundet mit der Möglichkeit auf den Krolfbahnen auch Natur-Minigolf spielen zu können.

Das Møn Golf Center ist also vorbereitet auf alle Arten von Spielern, ob Anfänger oder Profi, Kind oder Greis. Ob allein oder in einer Gruppe, ob Minigolf, Krolf oder einfach nur Golf – hier scheint schier alles möglich zu sein.

Ein spezieller Dresscode ist zudem nicht vorgegeben. Shorts und T-Shirts sind genauso zulässig wie eine exklusive Golfbekleidung. Jedoch sollte man – speziell als Teilnehmer an einem Kurs oder als sonstiger Anfänger – darauf achten, dass man dem Sport angemessene Kleidung trägt, also beweglich genug ist, um den Ball positionieren, schlagen und aufheben zu können. Zudem sollte man bequeme Schuhe tragen, in denen man gut laufen kann.

Weitere Leistungen des Møn Golf Centers

Neben dem einfachen Angebot, auf den Bahnen des Centers spielen zu können, wird – wie schon angedeutet – auch eine Golfschule mit verschieden langen Kursen für Golfanfänger verschiedenen Alters angeboten. Auf der Internetseite moengolfcenter.dk findet man zudem zahlreiche Ãœbernachtungsangebote der umliegenden Hotels, Campingplätze und Bed-and-Breakfast-Anbieter. Viele davon mit den jeweiligen Internetseiten, Telefonnummern oder anderen Kontaktdaten.

Zudem verfügt das Center über ein Café – das Møn Golf Café. Dieses wird jedes Jahr von Staatswegen (Fødevarestyrelsen) auf seine Qualitäten überprüft und erhielt in den letzten drei Jahren stets sehr gute Noten. Es lädt sowohl die Stammspieler als auch die Gastspieler und die Teilnehmer der Lehrkurse ein, sich vor, während oder nach einem Spiel zu stärken.