Moen Ulvsshale

Ulvshale

mon-ulfvshale
Haben Sie schon einmal von Ulvshale gehört? Nein? Es bietet einfach alles, was das Herz begehrt. Wunderschöne Strände und Wälder, sauberes Meer, einen Campingplatz, Ferienhäuser und zahlreiche Shoppingmöglichkeiten.
Natürlich ist alles was man zum Leben benötigt in Ulvshale erhältlich. Es gibt auch kleine nette Restaurants und die Insel Moen ist über Brücken mit anderen Inseln verbunden und auch nach Deutschland und Schweden braucht man per Fähre nicht länger als eine Stunde.
Ulvshale liegt auf der Insel Moen (Mön), einer 218 Quadratkilometer großen Insel in der Ostsee, und gehört zu Dänemark. Auf der ganzen Insel leben etwa 10.500 Menschen.

Ulvshale ist der beliebteste Strand an der Nordküste der Insel Moen. Es gibt ein großes Angebot an Ferienhäusern, so dass bestimmt für jeden etwas dabei ist. Auch im Ulvshale Wald – der unter Naturschutz steht – befinden sich einige Ferienhäuser, ideal für Urlauber, die einen ruhigen Aufenthalt im kühlen Schatten der Bäume und trotzdem Strandnähe wünschen. Seine Freizeit kann man im Naturcenter, auf Lehrpfaden oder mit geführten Wanderungen durch den Wald verbringen.
Das Besondere an Ulvshale ist die gute Wasserqualität – welche von der strikten Einhaltung bestimmter Umweltbedingungen herrührt und mit der blauen Fahne ausgezeichnet wurde. Außerdem eignet sich der Strand sehr gut für Familien mit Kindern, da das Wasser nicht zu abrupt tief wird und es zudem so gut wie nie hohe Wellen gibt.

Zahlreiche Aktivitäten machen den Urlaub aufs Ulvshale zu einem Erlebnis. Wer zum Beispiel gerne Golf spielt, wird sich an dem 18-Loch Golfplatz, der nur 6 km von Ulvshale entfernt ist, erfreuen. Außerdem gibt es Möglichkeiten zum Boot fahren, Windsurfen oder auch zum Angeln.
Zu den Sehenswürdigkeiten auf Ulvshale zählt auch der Märchenwald, der den Besucher durch viele handgemachte Filzfiguren zum Staunen und Träumen bringt.
Wer kulturell interessiert ist, wird auch nicht enttäuscht. 6 km südlich von Ulvshale liegt die Mittelalterstadt Stege, welche die 1000-jährige Geschichte der Stadt wiederspiegelt. Auch die Kirche “Fanefjord Kirke” aus dem 13. Jahrhundert mit ihren berühmten Kalkmalereien kann besichtigt werden.

Ulvshale Wald

Ulvshales Wald (“Wolfs-tail Forest”) sieht nicht wie jeder andere Wald im Osten Dänemarks aus. Große Teile des Waldes können sich frei und natürlich entfalten, ohne jegliche Einmischung von Menschen. Es werden lediglich die Wege von Vegetation und herunterfallenden Ästen freigehalten. In anderen Teilen des Waldes ist eine schonende Bauweise erlaubt, um den Charakter des Waldes zu bewahren.
Ulvshale Wald hat eine abwechslungsreiche Vegetation und vielen natürliche Baumarten Dänemarks wachsen hier, wie Buche, Birke, witch-Ulme, Espe, Esche, Hainbuche, Erle und Vogelbeere.

Der Wald enthält auch Dänemarks größten, gesunden Bestand an Linden mit kleinen Blättern. Eichen sind jedoch die häufigste Baumart in Ulvshale Wald.
Unter den Kronen der nächtigen Bäume sprießt die Vegetation ebenso vielfältig. Bracken, Efeu, Faulbaum, Weißdorn, Krabben Apfelbaum, Heidelbeeren und Brombeeren sind alle im Wald zu finden.
Maiglöckchen, May-Day Blumen und Buschwindröschen: Dort wo das Licht den Boden erreicht, wachsen einige interessante Pflanzen. Viele kleinere Vögel fühlen sich von diesen Lebensbedingungen angezogen.

Die Salzwiesen:

Sowohl im Norden und im Süden des Ulvshale Wald liegen große Salzwiesen. Die eine im Norden heißt “Fællesgræsningen” und die im Süden gelegene heißen “Horsnaes Enge” und “Vedelen”. Diese Wiesen sind zusammen mit der großen Wiese am Nyord ein extrem wichtiger Brutplätze für viele verschiedene Vögel.

Die Salzwiesen sind reich an Watt-Vögel, Enten, Reihern und viele Zugvögel nutzen die Wiesen als Ruhestätte, bevor sie in den Süden weiterfliegen.
Die nördlichen Wiese war einst eine Weide. Die kleine Hütte, die Sie am Rande des Gebietes finden, zeugt noch von der ehemals landwirtschaftlichen Nutzung.
Um die Wiesen so gut wie möglich als Rast-und Nistplätze zu erhalten, ist es notwendig die Vegetation so zu erhalten, wie sie ist – und das wird von Kühen und Schafen erledigt.

Wenn das Gras niedrig ist, haben die Vögel hat einen guten Blick über die Wiese und fühlen sich sicher.

Das Moor

Südlich des Ulvshale Wald liegt das große Moor “Heden”. Dieser Ort wird von Heidekraut und Wacholder dominiert, aber es gibt auch Orte, wo man Wollgras und Sonnentau Insekten finden kann.
Das Moor ist auch die Heimat der seltenen schwarzen Addierer. Im Norden von Ulvshale Wald liegt auch ein kleiner Moor, wo Sie eine alte Schanze finden.

Die Schanze:

Auf der nordwestlichen Spitze der Halbinsel liegt die alte Schanze “Skansen”, als Erinnerung an den Krieg gegen England im letzten Jahrhundert. Zwischen 1807 und 1814 hat Miliz von Møn in ihrem Schutze Ausschau nach den englischen Schiffen gehalten. Die starke Strömung zwang die englischen Schiffe nahe an der Küste zu segeln und deshalb wurden sie ein leichtes Ziel für die dänischen Kanonen.

Machen Sie auch einmal Urlaub auf Ulvshale, Sie werden es genießen! Hier finden Sie Ihr Ferienhaus.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *