Insel Alsen (Als) – Urlaub au der kinderfreundlichen Insel

Ferienhäuser auf der Insel Alsen

Alsen - Hafen mit Leuchtturm

Die Insel Als in Überblick

Die dänische Insel Alsen befindet sich südöstlich vom dänischen Festland. Die Insel Alsen, die von Einheimischen auch nur Als genannt wird, ist mit einer Größe von rund 320 km² die achtgrößte Ostseeinsel des skandinavischen Landes. Die Insel Alsen wird von mehr als 50.000 Einwohnern bewohnt, was rund 160 Einwohner pro km² entspricht. Die größte Ortschaft ist die Kleinstadt Sonderburg mit rund 27.000 Einwohnern. Die Landschaft ist sehr abwechslungsreich und bietet sehr viel unberührte Natur. Naturfreunde werden die Ruhe genießen, denn Erholung und Entspannung sind auf Alsen ideal möglich, z.B am Strand. In vielen kleinen Gemeinden wird man rund um die Küste verteilt immer wieder kleine Fischerdörfer finden. Die Wirtschaft ist auf die Fischerei angewiesen. Die Häfen sind aber auch nur für die Fischerboote und kleine Fähren ausgelegt. Der große Touristenanturm ist daher nicht so sehr gegeben. Wer sich im Urlaub auf die Insel Alsen verirrt hat, wird schon nach kurzer Zeit feststellen, dass diese doch einiges zu bieten hat. Vergleichen lässt sich Alsen eventuell noch mit einer anderen dänischen Insel, mit Borhnholm. Die dänische Geschichte wird hier in wirklich jeder Gemeinde sichtbar.

Lage der Insel Als und Anreise nach Als

Herrschaftliche Schlösser, die noch sehr gut erhalten sind, oder Denkmäler prägen das Bild der ganzen Insel. Für den Tourismus ist aber auch die Brückenverbindung zum Festland sehr reizvoll, denn so wird auch die An- und Abreise deutlich erleichtert. Alsen wirkt viel mehr wie eine Art vorgelagertes Festland, das Tor Dänemarks. Die Einheimischen sind äußerst gastfreundlich und sind zu allen Touristen aufgeschlossen. Ein weiteres besonderes Highlight der Insel ist die Kombination von Städten und Gemeinden mit den vielen naheliegenden Wäldern. Neben den Wäldern und der unberührten Natur findet man auf Alsen auch zahlreiche Strände. Die Ostsee ist eigentlich überall auf der Insel präsent. Die Ostseestrände sind gerade im Sommer ein wahrer Touristenmagnet. Aber nicht nur Badespaß ist geboten auf Alsen, sondern auch die Surfer und Segelfreunde kommen an den Stränden voll auf ihre Kosten. Dafür sorgt schon der scharfe skandinavische Wind vom nordöstlichen Festland oder auf der Westseite direkt von der Ostsee. Viele historische Bauwerke , wie die vielen Schlösser oder die Leuchttürme der kleinen Häfen stehen sogar den Touristen für Besichtigungen zur Verfügung und man wird schnell vom Charme eingeholt, den die Bauten versprühen, typisch für Nordeuropa. Die kleine Insel verfügt sogar über einen eigenen Flughafen, der aber überwiegend die Verbindung zur dänischen Hauptstadt Kopenhagen gewährleistet. Die gesamte Infrastruktur ist gut ausgebaut. Alsen wirkt eigentlich gar nicht wie eine Insel, würde man nicht von fast überall die Ostsee sehen.

Tolle Restaurants laden zum Genießen ein.

(C) Foto Michael V1 Flickr