Tagesausflug nach Kopenhagen

Baden an der Islands Brygge

Nicht weit weg von der Insel Mön liegt die dänische Hauptstadt Kopenhagen. Sollten Sie länger auf Mön sein, bietet sich ein Ausflug in die Metropole an.

Wer eine Reise macht, der möchte auch was erleben und vor allem auch mehr von einer Stadt sehen. Hierfür eignet sich Kopenhagen bestens, denn in der traditionsreichen Stadt gibt es so allerhand zu sehen. Daher sollte man sich auch schon vorher überlegen, was man besichtigen möchte, denn so ein Tagesausflug kann schnell vorbei sein. Damit jeder schneller in der Stadt vorankommt, kann dort an allen Bahnhöfen, Hotels, Touristenzentrum und selbstverständlich auch über das Internet eine CPHCard erstehen. Mit dieser Karte sind dann die öffentlichen Verkehrsmittel und Besuche in bis zu 60 Museen frei, oder jeder der so eine Karte besitzt erhält eine Ermäßigung. So eine Karte gibt es schon für einen Tag, höchstens für drei Tage, denn so kann dann auch noch Geld gespart werden, das dann am Ende der Tour vielleicht noch in einem Lokal ausgegeben werden kann.

Zu einer der Sehenswürdigkeiten von Kopenhagen gehört die Meerjungfrau. Dies Skulptur ist ja mittlerweile schon weltberühmt. Seit 2006 gibt es noch eine Schwester von der kleinen Meerjungfrau. Allerdings ist diese weitaus größer und nennt sich die genmanipulierte Meerjungfrau und ist etwa einen Kilometer von der kleinen Schwester zu bewundern. Selbstverständlich unterscheidet diese sich vollkommen von der schönen kleinen Schwester und bietet einen krassen Kontrast zu der kleinen Schwester.

Buchtipp: MARCO POLO Reiseführer Kopenhagen: Reisen mit Insider-Tipps. Mit EXTRA Faltkarte & Cityatlas

Allerdings hat Kopenhagen noch viel mehr zu bieten, wie zum Beispiel die wunderschönen Giebelhäuser in den engen Gassen. Auch kommt man vom Rathausplatz direkt bis zum Schlossplatz und den beiden Schlössern Amalienburg und Rosenburg. Es lohnt sich auch einfach einmal so durch die engen Gassen zu schlendern, und sich von dem Flair verzaubern zu lassen. Vielleicht möchte der eine oder andere auch einmal eine kleine Rast in einen der vielen Lokalen einlegen. Denn gut zu Fuß sollte man dann beim Erkunden schon sein, denn es gibt ja auch noch den inneren Hafen zu besichtigen.

Wer aber lieber auch einmal einfach ein wenig Ruhe möchte, kann diese an einem der vielen Seen die im Nordwesten liegen, diese finden. Aber auch eine Inselbesichtigung kann im Südwesten gemacht werden. Eine dieser Inseln Slotsholmen, wo die Siedlung von Absalon ursprünglich war. Auch kann Christianshavn besichtigt werden, wo Christian IV im 17. Jahrhundert Siedlungen für Händler und Seefahrer errichten ließ. Diese wurden mit Steuererleichterungen angelockt, dass diese sich dort niederließen.

Selbstverständlich muss sich auch in Kopenhagen niemand mit einer Karte bewaffnen, denn es gibt auch ein reichliches Angebot an Stadtrundfahrten oder auch Stadtführungen. Dies ist die schnellste und einfachste Art eine fremde Stadt ein wenig besser kennenzulernen. Gerade bei einem ersten Besuch sollte dies jeder in Anspruch nehmen. Danach kann dann entschieden werden, was man sich doch noch näher anschauen möchte. So bekommt man dann auch wirklich das zu sehen, was sich lohnt. Vor allem aber hat man dann auch den Ãœberblick und kann dann gezielt das eine oder andere genauer betrachten. Denn so ein Tagesausflug soll ja richtig Spaß machen und nicht in Stress ausarten. Wer Kinder dabei hat, kann ja auch noch den Tivoli-Vergnügungspark besuchen. Danach sind dann alle Müde und freuen sich beim gemütlichen Ausruhen.

Rollender Eisverkauf an der Islands Brygge

Frederiksberg Schloss und Garten

Shopping in Kopenhagen

Unterkünkte im Kopenhagen

Wir haben Ihnen hier einige Unterkünfte in Kopenhagen zusammengestellt, die für eine Städtereise in Frage kommen. Es handelt sich um Hotels, Bed & Breakfast Pensionen etc.


Booking.com

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *