Jütland

Jütland liegt auf der Kimbrischen Halbinsel und bildet den wesentlichen Teil Dänemarks, welcher sich von der deutsch-dänischen Grenze bis zur Halbinsel Grenen erstreckt. Jütland ist in Nord-, Süd-, Ost- und Westjütland gegliedert. Ganz Jütland ist vom Meer geprägt und bietet wunderschöne lange Sandstrände.

Nordjütland

Nordjütland wird auch “die Spitze Dänemarks” genannt, denn auf der Westseite befindet sich die Nordsee und im Osten die Ostee. Die größte Stadt in Nordjütland ist Aalborg mit 192.000 Einwohnern und ist 414 Kilometer von Kopenhagen entfernt. Der Aalborg Zoo gehört zu den Sehenswürdigkeiten in Nordjütland. Vor allem für Familien lohnt sich ein Ausflug in den Aalborg Zoo. In den Gärten des Zoos sind Bänke und Tische aufgestellt, womit man die Möglichkeit hat, sein selbst mitgebrachtes Essen dort zu verzehren. Eine weiter Sehenswürdigkeit in Nordjütland ist die größte Wanderdüne Dänemarks. Diese liegt am Thy Nationalspark, welcher mit seiner atmenberaubenden Schönheit den Besuchern oft die Worte raubt. In Nordjütland ist das Meer nie mehr als 50 Kilometer entfernt, womit Badeausflüge zu den beliebtesten Aktivitäten gehört.

Südjütland

Südjütlands größte Stadt ist Kolding und 230 Kilometer von Kopenhagen entfernt. Die Historische Altstadt mit all ihrem Charm und Kunst und Kulturangebot bei Touristen sehr beliebt. Das Koldinghus Museum zählt zu einer der Top 5 Attraktionen in Südjütland. Die Landschaft in Südjütland ist geprägt von grünen Feldern, Wäldern, Fjorden und Burgen. Das Sonderborg Castle Museum ist immer einen Besuch wert. Ein umfangreiches Sportangebot zu dem Angeln, Kanutour und Fahrradtour gehören, ist bei vielen Touristen beliebt. Ein weiteres Naturerlebnis ist auf der Westseite das Wattenmeer. Durch die nahe Grenze zu Deutschland ist auch die Architektur sehr ähnlich. Beliebt bei deutschen Urlaubern ist der zauberhafte Ferienort Henne Strand an der Nordsee.

Westjütland

Esbjerg ist Westjütlands größte Stadt und 296 Kilometer von Kopenhagen entfernt. Westjütland wird im Westen von der rauhen Nordsee beherrscht. Kilometer lange Sandstrände laden zum Wandern am Meer ein. Die einzigartige Schönheit dieser Landschaft ist vielen nicht bewusst. Im Schutz der Dünen haben sich Planzen angesiedelt und zum Teil sind sogar ganze Wälder entstanden, welche ebenfalls zum Wandern oder Fahrradfahren einladen. Viele der Ferienhäuser sind nah am Meer gelegen, und eignen sich somit super für einen Meeresurlaub oder Angelurlaub. An der Küste werden verschiedenste Wassersportarten angeboten. Westjütland ist vor allem durch die ehemaligen kleinen Fischerdörfer geprägt. Mehr über die Geschichte der Fischerei in Westjütland erfährt man im Fischerei- und Seefahrtsmuseum. eine lohnenswerte Atrraktion und immer einen Besuch wert ist die Burg Spottrtop. Westjütland ist geprägt von der maritimen Geschichte, Gallerien und Kulturdenkmälern.

Ostjütland

Ostjüdlands größte Stadt ist Aarhus und 304 Kilometer von Kopenhagen entfernt. Aarhus ist Dänemarks zweit größte Stadt und eine ruhige und beliebte Universitätsstadt mit einem großen Kulturangebot. Die wohl bekannteste Attraktion und Sehenswürdigkeit in Jütland ist das LEGOland. Ein Touristen Magnet der sowohl jung und alt begeistert. Das LEGOland ist wahrscheinlich auch Dänemarks berühmteste Sehenswürdigkeit. Ostjütland bietet aber viel mehr als nur das LEGOland. So kann man sich auf die Spuren der Vikinger begeben und mehr über die Geschichte Dänemarks Geschichte erfahren. Ein Besuch ist vor allem die Moorleiche Tollundmann in Silkeborg wert. Der Tivoli Friheden Vergnügungspark ist ebenfalls ein sehr beliebtes Ausflugsziel. Ostjütland hat auch einiges an Natur zu bieten, so befinden sich nahe Aarhus kinderfreundliche Strände und Fjorde an der Ostsee.