Insel Fünen

Insel Fünen

Egeskov_Slot
Fünen ist die drittgrößte Insel Dänemarks und gehört zur Region Syddanmark. Der Beiname Märcheninsel bezieht sich darauf, das Fünen die Geburtsinsel von Hans Christian Andersen ist, steht aber auch gleichzeitig für das magische Flair dieser Insel. Ein aufwendiges Brücken- und Tunnelsystem und regelmäßige Fährverbindungen machen die Märcheninsel sehr gut erreichbar. Die Anreise kann mit dem PKW, dem Zug oder dem Flugzeug, auf einem der beiden Flughäfen der Insel, erfolgen.

>>Liste der besten Ferienhäuser auf Fünen

Landschaftsbild der Insel

Die beeindruckende Landschaft auf Fünen, mit sanften Hügeln, steilen Hängen und tiefen Schluchten, wurde vor mehr als 14000 Jahren durch die letzte, große Eiszeit geformt. Fünen, auch als der Garten Dänemarks bezeichnet, verfügt über nährstoffreichen, fruchtbaren Boden, der hochwertige Lebensmittel hervorbringt. Obst und Gemüse von excellentem Geschmack und hervorragender Qualität wird auf vielen Märkten und Bauernhöfen direkt frisch beim Erzeuger verkauft. Landwirtschaftlich genutzte Flächen machen einen Teil der Insel aus und prägen mit ihren Farben das Landschaftsbild. Obst-Wiesen und Rapsfelder, abgeteilt durch herrliche Flieder-Hecken, sind allgegenwärtige Beispiele dafür. Neben den typisch dänischen, strohbedeckten Fachwerkhäusern finden sich speziell im Hinterland der Insel, alte Herrenhäuser und Schlösser.

Buchtipp:MARCO POLO Reiseführer Dänemark, Langeland und Fünen

Die Strände der Insel

Fünen gilt als sehr familienfreundliche Insel, nicht zuletzt wegen ihrer wunderbaren Strände. Zahlreiche Badeorte, beispielsweise Hasmark und Torresö bieten kilometerlangen, feinsten Sandstrand, und sind ideal für einen Familien-Urlaub geeignet. Die meisten Strände sind komplett naturbelassen, flach abfallend und vielfach mit dem Gütesiegel “Blaue Flagge” ausgezeichnet, ein Beleg für besondere Wasser-Qualität. Langgestreckte Dünen und sandige Böden verbinden die einzelnen Strand-Abschnitte und laden zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Ruhiges Wasser, ohne starke Strömungen, sind ebenfalls bestens für den Bade-Urlaub mit Kindern geeignet.

Sehenswürdigkeiten auf der Insel Fünen

Die Sehenswürdigkeiten der Insel sind so zahlreich und vielfältig, dass für jedes Interessengebiet etwas dabei ist. Es gibt 120 Schlösser und Herrensitze zu entdecken, unter anderem das besterhaltenste Renaissance-Wasserburg Europas, Schloss Egevkos-Slot. Historische Schiffe können im Yachthafen von Nyborg LystbÃ¥dehavn bestaunt werden, und ein Schiffsgrab aus der Wikinger-Zeit finden interessierte Besucher in Ladby. Auch der Leuchtturm von Lindehoved und das Geburtshaus von Hans Christian Andersen in Odense, sind lohnende Ausflugsziele auf der Insel.

Aktiv-Urlaub auf Fünen

Die Insel ist ideal für sportliche Aktivitäten geeignet. Neben Schwimmen, Angeln, Bootfahren,Segeln und Surfen, bietet sich die Vielseitigkeit der Landschaft für Fahrrad-Touren an. Ãœber 1.000 Km beschilderte Radwege und eine perfekte Infrastruktur in abwechslungsreicher Landschaft, sind für Rad-Touren bestens geeignet. Auch Golfer finden auf Fünen, auf zahlreichen wunderschön gelegenen Golfplätzen, ideale Bedingungen.

Video über Aktivitäten auf Fünen

Unternehmungen mit der ganzen Familie

Gemeinsame Unternehmungen sind fester Bestandteil des Familien-Urlaubs, und auf Fünen bieten sich zahlreiche Gelegenheiten dazu. Ein Besuch im Zoo von Odense ist ein Erlebnis für die ganze Familie, den Besuchern wird die Möglichkeit geboten besonders nah an die Tiere zu kommen und die Anlage wurde 2013 zu Europas bestem Zoo gekürt. Auch das Hans Christian Anders Haus mit seinem Museum, den Aufführungen und Ausstellungen bringt viel Informationen über den bekannten König der Märchen. Mehrere Kletterparks auf der Insel laden zum Abenteuer-Tag für die ganze Familie ein, und verschiedene Erlebnis-Bäder bieten Unterhaltung auch an einem Regentag. Besuche von Museen sind ebenfalls bestens geeignet einen Schlechtwetter-Tag zu genießen. Das große Wikinger-Museum, ein Eisenbahn-Museum und ein Spielzeug-Museum sind nur einige Vorschläge dazu.

Hier unser Lieblingsferienhaus auf der Insel Fünen

Der “Garten von Dänemark“, die Insel Fünen und ihre Inselgruppe der südlichen Inseln vereinen einige der schönsten Landschaften Dänemarks mit üppigen Weideflächen, steilen Felsen und breiten Sandstränden mit einer faszinierenden Palette von historischen Sehenswürdigkeiten, wunderschönen Märchenschlössern und die städtische Anziehungskraft von Odense.

Von Wikinger bis zu Märchen

Odense ist eine der ältesten Städte Dänemarks, mit einer Geschichte, die sich bis zu den Wikinger zurückzieht. Heute ist es bekannt für seine angenehm entspannte Ambiente, hervorragende Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants und eine gute Auswahl an interessanten Sehenswürdigkeiten. Als Heimat des berühmten Märchenschriftstellers Hans Christian Andersen, einer der beliebtesten Attraktionen der Stadt, ist das Hans Christian Andersen Museum. Das Museum erzählt die Geschichte des berühmten Autors, von der Erholung des kleinen Schusterladens, wo er bis hin zu umfangreichen Sammlungen seiner Zeichnungen, papiergeschnittenen Kreationen und seinen berühmten Geschichten und Gedichten geboren wurde. Das Museum befindet sich im historischen Viertel der Stadt und ist damit der ideale Ausgangspunkt für eine märchenhafte Fantasie, die durch die gepflasterten Straßen Dänemarks drittgrößte Stadt wandert.

Für Enthusiasten

Weitere Highlights eines Besuchs in Odense sind Brandts Klædefabrik, ein Kulturzentrum in einer umgebauten Textilfabrik, in der das Museum für fotografische Kunst untergebracht ist, sowie eine hervorragende Auswahl an Kunstgalerien, Cafés und Kinos. Musikliebhaber können das Carl-Nielsen-Museum besuchen, um sich über den berühmten Komponisten der Stadt zu informieren, während die Eisenbahn-Enthusiasten die wertvolle Sammlung historischer Lokomotiven im dänischen Eisenbahnmuseum genießen werden.

Odense

Besuchen Sie Møntergaarden in Odense für Ausstellungen über die Geschichte der Stadt. Das Museum befindet sich in einigen der am besten erhaltenen Renaissance-Gebäude in Odense, die 1646 erbaut wurde. Es gibt mehr Geschichte, um außerhalb der Stadt im Funen Village zu begegnen, ein Freilichtmuseum, in dem die Besucher sehen können, wie das Leben auf den Fünen in den 1850er Jahren war. Mit traditionellen Gebäuden und landwirtschaftlichen Methoden umgebaut, kommt die Anziehung komplett mit kostümierten “Dorfbewohnern” über ihre täglichen Aufgaben.

Odense beherbergt auch im Laufe des Jahres eine Vielzahl von Festivals. Eines der spektakulärsten ist das jährliche Blumenfest, das jeden August stattfindet und sieht das Zentrum der Stadt mit einer wunderschönen Ausstellung von saisonalen Blüten. Es gibt regelmäßige Jazz-Events, Bauernmärkte und Open-Air-Konzerte während des ganzen Zeitraums, während später im Jahr gibt es einen 19. Jahrhundert Weihnachtsmarkt in Betrieb von Mitte November, mit Handwerk Stände und traditionelle Unterhaltung.

Tagesausflüge von Odense

Mit Meilen von atemberaubenden Küsten ist es nicht verwunderlich zu finden, dass eine Reihe von Küstenstädten sind Attraktionen in sich selbst. Für Tagesausflüge von Odense sind die Städte Faaborg, Svendborg und Kerteminde eine ausgezeichnete Wahl. Die idyllische Marktstadt und das Fischerdorf Kerteminde schmiegt sich zwischen Meer und Einlass, umgeben von wunderschönen Stränden. Von hier aus können Sie auf die Hindsholm-Halbinsel mit ihrer natürlichen Schönheit zugreifen oder einen alten 2. Jh. V. Chr. Besichtigen, das Viking-Schiff des 10. Jahrhunderts, das berühmte dänische Maler Johannes Larsen Museum und das neue Meer-Leben-Zentrum Fjord & Bælt, um sich nah und persönlich zu öffnen mit kleinen Walen und anderen faszinierenden Meeresleben.

Westfünen

Gehen Sie nach Westen zum alten Hafen von Assens für die Seefahrt Geschichte und bemerkenswert gut erhaltene Sammlung von Kaufhäusern des 18. und 19. Jahrhunderts. Nehmen Sie den malerischen Weg in das malerische Dorf Faaborg, um den mittelalterlichen Uhrturm mit seinen weitaus breiten Küstenansichten zu besteigen, die berühmten dänischen Kunstwerke im Faaborg Museum und die luxuriösen Ausstattung des Hauses in Den Gamle Gaards Roccoco Room zu untersuchen. Faaborg und Umgebung ist vielseitig und aufregend. Es platzt mit unvergesslichen Erlebnissen aus der üppigen Landschaft – über den wunderschönen Südfünischen Archipel zu den Hügeln von Svanninge Bakker.

Südfünen

Fahren Sie nach Süden, um die bunten Konten von Svendborg und seinen atemberaubenden Archipel zu entdecken. Günstig verbunden mit der Brücke zu den benachbarten Inseln Tåsinge und Langeland, mit anderen Inseln leicht zugänglich mit dem Boot, ist es die perfekte Basis, um ein Insel Hopping Abenteuer zu starten. Treten Sie zurück in die Zeit auf der langjährigen Insel Ærø mit seinen malerischen kleinen Dörfern und alten Bauernhöfen oder ganz wild mit einem Ausflug zu einer der kleinen Inseln, die nur von Vögeln bewohnt sind.

Abenteueraktivitäten

Mit einer Vielzahl von Wassersport- und Segelaktivitäten können die Urlauber auf einem der vielen traditionellen hölzernen Schoner gerne auf dem Schären reisen, lernen, wie man ein Schläger, Seekajak auf ihre eigene einsame Insel segelt, auf eine Robben-Safari hinauskommt einfach in einigen der unberührtesten Gewässer schwimmen gehen. Und wenn Sie im Wasser herumspritzen, ist nicht Ihr Ding, Fünen muss jeder Radfahrer Traum sein. Mit 730 Meilen von ausgeschilderten Radwegen, die die Küste zu Küste und über die sehr sanft gewellten zentralen Ebenen strecken, ist es, als ob die Insel

Fazit

Wer Dänemark mag, wird Fünen lieben. Die Insel bietet Alles, was das dänische Lebensgefühl ausmacht. Abwechslungsreiche Flora und Fauna, Strand und Dünen, Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten, Geschichte und Kultur sowie kulturelle und kulinarische Spezialitäten. Diese gelungene Mischung sorgt, vor einer Postkarten-Kulisse und in angenehmem Klima, für einen unvergesslichen Aufenthalt auf Fünen.